///
++++++++++ KICKER MULTI POST PAGES ++++++++++

Elide CARESTA


Elide Caresta kam 1967 nach Deutschland, eigentlich sollte es nur die Hochzeitsreise sein. Doch da ihr Mann bereits hier Arbeit hatte, blieb sie. Sie fing an, als Näherin in einer Fabrik in Duisburg zu arbeiten, bekam zwei Kinder und gewöhnte sich allmählich an Deutschland, auch wenn es am Anfang viele Sprachbarrieren und Orientierungsprobleme gab. Die deutsche Küche empfand sie als fade und geschmacklos. Auch gab es damals noch nicht so viele italienische Geschäfte, so dass sie für echte italienische Nudeln von Duisburg nach Köln fahren musste. Duisburg erschien ihr gegen ihr sonniges Dorf in den Abruzzen dunkel und grau. Das Schlimmste für sie war jedoch, weit weg zu sein von der Familie in Italien. Nur in den Sommerferien kehrte sie dorthin zurück.
Heute, nach über 40 Jahren, lebt sie mit ihrer Familie immer noch in Duisburg.


017-Arbeitsblatt-Elide-CARESTA.pdf.zip


socialize! like, share, follow!
++++++++++ KICKER MULTI POST PAGES ++++++++++

Francesco D’AVINO

Francesco d’Avino kam 1958 mit 18 Jahren aus Italien nach Deutschland, um Geld zu verdienen. Die ersten Jahre arbeitete er bei Zirkus Krone und reiste durch Deutschland. Nach ein paar Jahren ließ er sich im Ruhrgebiet nieder und fand als Zimmermann eine Anstellung im Baugewerbe. Arbeiter für den Wiederaufbau in Deutschland waren damals begehrt. Später gründete er eine Familie: Seine Frau reiste aus Italien nach und sie bekamen zwei Töchter. Francesco d’Avino war es sehr wichtig, dass die beiden das Abitur machen, denn sie sollten es hier besser haben als er. Beide Töchter haben in Deutschland studiert – darauf ist er sehr stolz.


006-Arbeitsblatt-Francesco-D-AVINO.pdf.zip


socialize! like, share, follow!
++++++++++ KICKER MULTI POST PAGES ++++++++++

UNTERRICHTSMODUL – Deutsch als Fremd-/Zweitsprache (DAF/DAZ)

[wpdm_package id=’745′]

Unterrichtseinheit:
Vom Weggehen und Ankommen
Erzählte Migrationsgeschichte
Originaltonerzählungen

Bei den Erzählungen dieses Moduls ist  zu beachten, daß zwei der hier verwendeten Originaltonerzählungen starke muttersprachliche Anklänge haben (Elide CARESTA, Francesco D’AVINO) – anderes gesagt: sie sind deutlich anders als in ‚fließendem Deutsch‘ – erzählt; – man kann auch sagen: eigenwillig, holperig, poetisch – besondere Stärken sind somit vor allem auch die Inhalte (die biografischen Qualitäten und die Erfahrungen der eigenen Migration) wie auch die didaktisch/motivatorischen Aspekte – und der hörbare Wille, sich ‚Deutsch‘ zu eigen machen und zu nutzen, typischerweise auch mit bildsprachlichen und grammatikalischen Neuschöpfungen.

Fach:
Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache DAF/DAZ
Zeitrahmen:
ca. 2 Unterrichtssrunden à 45 min,/60min/90min

Lehrplanbezug/Eignung:
Migrationsgeschichte der Bundesrepublik Deutschland
als Originaltonerzählungen
Eignung insbes. für Sprachkurse und Orientierungskurse und Integrationskurse
Integrationskurs mit Alphabetisierung
Integrationskurs für Frauen
Integrationskurs für Eltern
Integrationskurs für junge Erwachsene
Förderkurs
Intensivkurs

COVER-MODDAFDAZ

socialize! like, share, follow!